zurück

 

Philosophisches Café

des Fördervereins der Stadtbücherei Erftstadt

 

Seit dem Jahr 2000 besteht das Philosophische Café 

als regelmäßige Veranstaltung des Fördervereins der Stadtbücherei,

der im Jahr 2009 sein 25. Jubiläum beging.

Die Bilanz: 41 Cafés in 10 Jahren mit durchschnittlich 24 Teilnehmern 

vornehmlich aus Erftstadt, aber auch aus Bedburg, Bergheim, Brühl und sogar aus Köln.

Einem Impulsreferat zu Beginn folgt eine rege Diskussion. 

Ausgerichtet wird das Philosophische Café von Helmut Jaskolski  und Renate Sartor.

 

Themen: 

Friedrich Nietzsche, Prophet des neuen Jahrtausends?

 

Züchtung des Übermenschen? 

Peter Sloterdijks "Menschenpark" und die Gentechnik

 

Streit um die Moral: Recht auf Leben, Recht auf Sterben

 

Die Sorge um sich: 

Philosophie der Lebenskunst, Philosophie als Lebenskunst

 

Aspekte der Lebenskunst: Identität oder Kohärenz?

 

Aspekte der Lebenskunst: Übungen und Techniken

 

Jürgen Habermas, der "Gegenwartsklassiker"

 

Woran glaubt der Westen?

 

Kampf oder Dialog der Kulturen?

 

 

Europas kulturelle Identität (I)

Die Geburt der Philosophie in Griechenland

 

Europas kulturelle Identität (II)

Die Begründung der europäischen Wissenschaft durch Aristoteles

 

Europas kulturelle Identität (III)

Das Christentum

 

Europas kulturelle Identität (IV)

Die große Wende: Vom Mittelalter zur Neuzeit

 

Europas kulturelle Identität (V)

Die politische Ordnung der Welt: Hobbes und die Folgen

 

Europas kulturelle Identität (VI)

Das Eigentum, ein unverletzliches und heiliges Recht?

 

Europas kulturelle Identität (VII)

Die Entzauberung der Welt

 

Europas kulturelle Identität (VIII)

"Die Republik freier verbündeter Völker" 

Zu Immanuel Kants Friedensschrift

 

Europas kulturelle Identität (IX)

Menschenrechte - Kinderrechte

 

Europas kulturelle Identität (X)

Karl Marx und der Sozialismus

 

 

Leitkultur und andere Kampfbegriffe

 

Geht uns die Arbeit aus?

 

Problemfall Demokratie

 

Die Freiheit auf dem Prüfstand

 

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit ... oder was sonst?

Eine Gesellschaft, wie ich sie mir wünsche 

 

Brauchen wir einen neuen Menschen?

 

Die Ordnung der Geschlechter

Gleichheit oder Differenz?

 

Dialektik der Emanzipation

Eine Debatte über Sex and Gender

 

Globalisierung von unten

Eine Bilanz aus feministischer Sicht

 

Die Rede von der Verantwortung

 

Gesinnungs- und Verantwortungsethik

 

Ich - wer ist das heute?

 

Freiheit und Selbstsorge

Michel Foucaults Suche nach einer neuen Lebenskunst

 

Was bestimmt unser Leben?

Schicksal, Zufall, Fügung 

 

Willensfreiheit - eine Illusion?

 

Die Herausforderung der Hirnforschung

Eine neues Menschenbild, eine neue Ethik?

 

Das Böse - was ist das?

 

Tugenden und Laster

 

Das Gewissen - ein gefährlich Ding?

 

Die aufregende Vielfalt der Evolution

Zum 200. Geburtstag von Charles Darwin

 

Moderne Tugenden auf dem Prüfstand

Zum Beispiel: Zivilcourage und Toleranz

 

Toleranz

 Eine umstrittene, jedoch unverzichtbare Tugend

 

 

Ansprechpartner:

Helmut Jaskolski

HJaskolski (at) t-online (Punkt) de